Welcome to the site of the Caravan - for the rights of refugees and migrants. We are a nationwide network made up of refugees, migrants and antiracist groups. Read more about us. Lisez d'information de nous. Lesen Sie über uns.

Das Amtsgericht hat am 19.05.2016 in Magdeburg entschieden: Germany vs. Salomon Wantchoucou

Wir informieren die Öffentlichkeit, dass das deutsche Amtsgericht Salomon Wantchoucou subsidiären Schutz bewilligt.

The Administrative Court’s Decision on 19.05.2016 in Magdeburg: Germany vs Salomon Wantchoucou

We are informing the public that the German Administrative Court has accorded to Salomon Wantchoucou a Subsidiary Protection.

ROMA DAYS BERLIN Wir sind hier – Berlin Mahnmal für die ermordeten Sinti und Roma

PRESSEMITTEILUNG
Berlin, 22. 05.2016
Wir sind hier – Berlin Mahnmal für die ermordeten Sinti und Roma

Einigen von uns droht die Abschiebung. Andere sollten abgeschoben werden. Mit den Gesetzesänderungen der letzten Monate ist die Situation für uns sehr schlecht geworden.

Denjenigen, die in dieser Zeit neu nach Deutschland kommen, um hier Schutz zu suchen gelingt es oft gar nicht mehr, überhaupt hier anzukommen: kaserniert in Sonderlagern für u.a. Balkanflüchtlinge müssen sie eine Bearbeitung der Schutzgesuche abwarten, nahezu hundert Prozent davon Ablehnungen. Eine Bleibeperspektive wird von vornherein ausgeschlossen und gesetzlich verhindert. Ob organisierte Sammelabschiebungen oder die unmissverständlichen Aufforderung zur »freiwilligen Rückkehr« – abgespalten von den Flüchtlingen, deren Fluchtgründe als legitim gelten wird uns eine nur »geringe Bleibeperspektive« zugeordnet, dementsprechend werden uns Wege zu einem gleichberechtigten Leben hier versperrt. Ob wir seit drei Monaten hier leben, seit 2 oder 20 Jahren – wenn wir in die Staaten gehen deren Adler unsere Papiere ziert, dann erwarten uns Verfolgung, Rassismus, Ausschluss – und keine Spende aus Westeuropa kann unsere Probleme dort lösen. Die Lösung unserer Probleme liegt hier.
Wir können nicht mehr in unseren Verstecken bleiben.
Wir können nur unterwegs sein – oder etwas besetzen.

Dr. Maqsud Aghayev's court hearing for the 18.05.2016 in Apolda has been cancelled and closed for good

A society in as a refugee you have to fight against your inherent criminalization is a society without respect for Human rights and Dignity!!!

Dr. Maqsud Aghayev's court hearing for tomorrow the 18.05.2016 in Apolda has been cancelled and closed for good. There will be No process or Court Hearing in Apolda. The plans of the racist Foreign Office’s Persecution by Criminalization and Deportation Threats Against Dr. Maqsud Aghayevb has failed.

Solidarität statt Paternalismus

Kommentar von Sunny Omwenyeke
Die meisten kritischen linken Stimmen, die traditionell Flüchtlinge unterstützen, sind still geworden. Sie haben sich von der Willkommenskultur einsaugen lassen und waren zu einem Teil davon geworden. Daran änderten sie auch dann nichts, als die Regierung neue Gesetze beschloss, um Flüchtlinge ohne Ankündigung oder auch bei laufender medizinischer Behandlung oder schwerer psychischer Erkrankung abschieben zu können.

Refugee: “The Emerging Welcome Culture: Solidarity instead of Paternalism” Commentary by Sunny Omwenyeke

Most critical left voices that traditionally support refugees have become silent, as they have been ‘sucked into welcoming refugees’ even as the government continues to pass punishing and unprecedented laws for refugees.

Deutsch: http://thecaravan.org/node/4468

“The Emerging Welcome Culture:
Solidarity instead of Paternalism”

Anhörung vor Gericht: Verwaltungsgericht Magdeburg entscheidet über das Leben oder Tod des Flüchtlingsaktivisten S. Wantchoucou

Anhörung vor Gericht: Verwaltungsgericht Magdeburg entscheidet über das Leben oder Tod des Flüchtlingsaktivisten S. Wantchoucou

Die Gerichtsverhandlung wird am 19.05.2016 ab 09:15 Uhr Zimmer 11. im Verwaltungsgericht Magdeburg stattfinden. Adresse: Breiter Weg 203-206, 39104 Magdeburg

Anti-Abschiebe-Protest in Solidarität mit Dr. Maqsud in Jena und Apolda

Unser politischer Widerstand und unsere Solidaritätsnetzwerke können nicht standhalten, wenn wir es nicht schaffen, die Aktivist_innen unserer Community zu verteidigen.

Siehe auch den Audio-Bericht über Maqsud von Miloud Cherif aus Radio Reboot FM
https://soundcloud.com/user-219894783/dr-maqsud-audio

Informationsveranstaltung und Diskussion im Jenaer Haus auf der Mauer, am 13. Mai 2016, um 17 Uhr.

Protest in Solidarity with Dr. Maqsud Aghayev in Jena and Apolda

Audio Report in English on Dr. Maqsud Aghayev Persecution by the Foreign office of Apolda by Miloud Cherif on Radio Reboot FM. 6.57min.
https://soundcloud.com/user-219894783/dr-maqsud-audio

Break Deportation Protest in Solidarity with Dr. Maqsud Aghayev in Jena and Apolda
http://thevoiceforum.org/node/4161
The Centre of our political resistance and solidarity cannot hold if we are not able to defend our activists in the community.
Information event and discussion in Jena Haus Auf der Mauer: 13.05.2016 at 5pm

Amadu Osmanu needs our HELP! French Deportation Business with Activist from Mali deported to Ghana.

Correction!! Amadu Osmanu was deported from France and Not from Germany as was published before.
More information on his arrest and the deportation of Amadu.O will be published on http://thevoiceforum.org

Amadu Osmanu needs our HELP!

French Deportation Business: Amadu Osmanu from Mali - Activist in the protest movement at oranienplatz in Berlin deported to Ghana.

Syndicate content