You are here

Deutsch

Die Karawane der Flüchtlinge in Deutschland

Masseninhaftierung der organisierten Flüchtlinge in Donauwörth am 14.03.18

Am frühen Morgen des 14. März 2018 wurde erfolgreich eine Abschiebung verhindert. Anschließend wurde am Nachmittag in der Erstaufnahmeeinrichtung (EA) in Donauwörth ein großer Polizeieinsatz durchgeführt. Hierbei wurden alle Bewohner*innen, die sich in den Zimmern befanden, in den Zimmern eingesperrt. Sowie die Ein- und Ausgangstüre der EA verriegelt. Zimmerdruchsuchungen sowie Personalkontrollen fanden statt. 29 Menschen wurden inhaftiert.

Language: 

Aktion gegen Abschiebeflug nach Afghanistan in Düsseldorf

2018-01-23 16:00:00 to 2018-01-23 21:00:00

Am Dienstag, den 23.01.18 soll erneut ein Sammelabschiebeflug vom Düsseldorfer Flughafen nach #Afghanistan starten. Es wird zu Protesten aufgerufen: 16 Uhr Kundgebung am Hbf #Düsseldorf, gemeinsame Anreise zum Flughafen. Ab 17 Uhr Protest im Flughafen Terminal B.

Kundgebung in Essen: Keine Abschiebung traumatisierter Kinder – Dzemail muss bleiben!

2018-01-22 09:00:00 to 2018-01-22 12:30:00

Liebe Unterstützer_innen,
Dzemail ist akut von Abschiebung bedroht!

Kommt am 22.01.2018 alle zum Rathaus Porscheplatz 45121 Essen ab 09 Uhr.
Zeigt Solidarität mit Dzemail und seiner Familie, die von Abschiebung
bedroht ist.

Hier die Hintergrundinfos von Dzemails Mutter Suzana:
http://www.alle-bleiben.info/suzana-und-ahmet-basic/

Pressemitteilung der Sierra Leonischen Flüchtlinge in Deggendorf

Die Flüchtlinge in Deggendorf haben sich am 15. Dezember das Recht genommen, für ihre Würde in Bezug auf die schreckliche Situation in Deutschland zu verlangen.

Language: 
Campaign: 

Gedenkaktion zum 13. Todestag von Laye Condé in Bremen

2018-01-06 12:00:00 to 2018-01-06 14:15:00

Samstag, 06. Januar 2018, 12 Uhr, Sielwalleck (Bremen)

2006 endete die Brechmittelvergabe in Bremen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte die zwangsweise Vergabe von Brechmitteln an Verdächtigte als Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention bewertet. Dem Kläger, einem Betroffenen aus Nordrhein-Westfalen, wurden 10.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen.

Pages

Subscribe to RSS - Deutsch