No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Wuppertal - Workshop - Self-Empowerment of Refugees - Selbstermächtigung von Flüchtlingen

Sunday, October 18, 2015 - 14:00 to 18:00

The Self Empowerment of Refugees
- Workshop -

Sunday, October 2015 at 2pm
Marienstraße 52, Wuppertal

Input by Rex Osa from THE VOICE Refugee Forum

Topics of the workshop

  • The influence of Germany on refugee rights in Europe (refugee laws, deportation, Dublin agreement, tolerated status, …)
  • Analysis of the last 20 years with respect to the call of refugees for self organisation
  • The game of vague state responsibility in Germany (federal government, federal states, communal level)
  • The responsibilities of volunteers and refugees within the humanitarian aid system
  • Do refugees need humanitarian aid or should the self-determination of refugees be promoted?
  • The future of self-determination of refugees within the framework of humanitarian charity work

In solidarity
CARAVAN for the rights of refugees and migrants

+ + + deutsch + + +

Die Selbstbestimmung von Flüchtlingen
- Workshop -

Sonntag, 18. Oktober 2015 ab 14:00 Uhr
hier in der Marienstraße 52

Referent Rex Osa von THE VOICE Refugee Forum

Themen des Workshops

  • Der Einfluss Deutschlands auf die Situation des Rechts auf Asyls in Europa (Asylgesetze, Abschiebung, Dublin-Verfahren, Duldung …)
  • Analyse der letzten 20 Jahre im Hinblick auf den Ruf der Flüchtlinge zu Selbstorganisation
  • Der Einfluss von unklarer staatlicher Verantwortlichkeiten in Deutschland ( Bund-Länder-Kommunen)
  • Die Verantwortung von Ehrenamtlichen und Flüchtlingen bei humanitärer Hilfe
  • Braucht es humanitäre Hilfe für Flüchtlinge oder sollte besser die Selbstermächtigung der Flüchtlinge gefördert werden?
  • Zukunft der Selbstbestimmung von Flüchtlingen im Rahmen humanitärer Hilfe

Mit solidarischen Grüßen
KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen

Kontakt

KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen
Marienstraße 52, 42105 Wuppertal
Telefon: 0049 (0) 202 27 27 95 34
E-Mail: wuppkarawane {ät] yahoo.de
Internet: http://thecaravan.org

Bankverbindung:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer: 4030780800
Bankleitzahl: 43060967
IBAN: DE28 4306 0967 4030 7808 00
BIC: GENO DE M1 GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG

Local group: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate