You are here

Demonstration der Flüchtlinge in Bitterfeld am 01.08.2013

English - farsi - arabisch

Wir Flüchtlinge im Landkreis Bitterfeld werden gezwungen in isolierten Lagern zu wohnen, die mitten im Wald, fernab von Einkaufmöglichkeiten, Ärzten und sonstigen Orten gesellschaftlichen Lebens liegen. Die Situation in den Lagern ist sehr schlecht. Die Zimmer sind klein und überbelegt. Die Küchengeräte, Toiletten und Bäder sind kaputt oder zu wenige. Die Heimleiter der Lager im Landkreis Bitterfeld kontrollieren und bedrohen uns. Sie missachten unsere Privatsphäre.

Uns ist es durch die sogenannte „Residenzpflicht“ untersagt, Sachsen-Anhalt zu verlassen. Unsere Bewegungsfreiheit ist damit massiv eingeschränkt. Durch rassistische Polizeikontrollen werden wir immer wieder schikaniert.

Wir dürfen, obwohl wir bereits mehrere Jahre in Deutschland sind und arbeiten wollen, nicht arbeiten und keine Ausbildung anfangen. Wir wollen uns und unsere Familien selbst ernähren und unterstützen.

Deshalb sagen wir, die Flüchtlingsbewegung Sachsen-Anhalt: „Genug ist Genug!“ hört auf unser Leben zu zerstören

Wir organisieren eine Demonstration für den 1.August 2013 in Bitterfeld. Beginn der Demonstration ist um 10:30 Uhr am Bahnhof.

Unsere Forderungen sind:

  • Lager abschaffen!
  • Residenzpflicht abschaffen!
  • Rassistische Polizeikontrollen stoppen!
  • Arbeitserlaubnisse verteilen!
  • Stoppt Abschiebungen
  • Bleiberecht für Alle

Unterstützt unseren Kampf für die Rechte von Flüchtlingen!

Für mehr Informationen siehe:

http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.com, www.thecaravan.org, www.thevoiceforum.org
www.antiranetlsa.blogsport.de

Language: 
Campaign: