No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Essen - Veranstaltung über Flüchtlingsselbstorganisation und -kämpfe

Wednesday, January 25, 2012 - 18:00 to 20:00

VERANSTALTUNG von und über die "KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen"

Ort: die BRÜCKE - Evangelisches Studierendenzentrum, Universitätsstraße 19 – 45145 Essen

Veranstalter:
Anti-Rassismus-Telefon und ProAsyl/Flüchtlingsrat Essen mit KARAWANE für die REchte der Flüchtlinge und MigrantInnen

1998 vereinigten sich Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern und planten eine Tour, um im Vorfeld der Bundestagswahl sich gemeinsam gegen rassistische Hetze gegen Flüchtlinge zur Wehr zu setzen. Sie nannten diese Tour die „Die Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen“. Das gemeinsame Motto war "Wir haben keine Wahl - aber wir haben eine Stimme".

Die Aktionstour führte durch 44 Städte in Deutschland. In 35 Tagen konnten Zehntausende von Flüchtlingen und Migranten sich politisch artikulieren. Die Tour lieferte die Basis für aus Afrika, Asien, dem nahen und mittleren Osten, Osteuropa und der BRD stammende Menschen mit einem gemeinsamen Ziel zusammenzukommen. Wegen der erfolgreichen Mobilisierung und der Kraft, vor allem bei den Flüchtlingen, entschieden die Mitwirkenden, die KARAWANE als Plattform für Flüchtlings- und MigrantInnen-Selbstorganisation weiterzuführen.

Seitdem setzen sich Flüchtlinge, MigrantInnen und hier geborene Menschen innerhalb der KARAWANE-Plattform gegen rassistische Sondergesetze wie die Residenzpflicht, gegen die Isolation in Lagern, gegen Abschiebungen und gegen die neokoloniale Ausbeutung der Herkunftsländer der Flüchtlinge ein.

Wie deren Kämpfe aussehen, unter welchen Bedingungen Flüchtlinge in der BRD leben müssen und wie ein solidarischer Widerstand aussehen könnte, erfahrt ihr:

am 25.01.2012, ab 19 Uhr.
Ort: die BRÜCKE - Evangelisches Studierendenzentrum,
Universitätsstraße 19 – 45145 Essen
http://www.die-bruecke.uni-duisburg-essen.de/

Die Vertreterinnen und Vertreter der KARAWANE werden neben den aktuellen Kämpfen besonderen Fokus auf die BREAK-ISOLATION Kampagne, das dazugehörige Camp im Sommer 2012 in Thüringen sowie auf das Internationale Tribunal gegen die Bundesrepublik Deutschland im Sommer 2013 legen.

Veranstalter: Anti-Rassismus-Telefon und ProAsyl/Flüchtlingsrat Essen mit KARAWANE Wuppertal

Mehr Informationen über die KARAWANE: http://thecaravan.org

Local group: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate