No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

Welcome to the site of the Caravan - for the rights of refugees and migrants. We are a nationwide network made up of refugees, migrants and antiracist groups. Read more about us. Lisez d'information de nous. Lesen Sie über uns.

Andre Aragoli wieder frei / free again

more info / weitere Informationen (auch auf farsi, english, griechisch) + Musterfaxe auf der Kampagneseite

Andre Aragoli wurde gestern Abend um 20:30 von Freunden am Frankfurter Hauptbahnhof empfangen. Die starke Unterstützung von Freunden und Gruppen, und die öffentliche Sensibilisierung führten zu seiner Freilassung.

Solange Andre nicht sicher ist, geht der Protest weiter.

Language: 

Verhindert die drohende Abschiebung von Andre Aragoli in den Iran!

Hintergrund und Musterfaxe zum download

Seit Montag dem 18.07.2005 sitzt Andre Aragoli in Abschiebehaft in der JVA Kassel. Im Falle einer Abschiebung droht Andre Aragoli, der aufgrund seiner Homosexualität aus dem Iran floh, im Iran die Todesstrafe. Am 20. Juli 2005 wurden gerade erst zwei jugendliche Homosexuelle in der Stadt Mashhad im Osten Irans hingerichtet.

Language: 

Paketboykott wandert von München nach Landsberg

Der Protest, der mit dem Boykott der Essenspakete in einem Münchner Flüchtlingslager begonnen hatte, ist nach Landsberg gewandert. Bewohnerinnen und Bewohner des Flüchtlingslagers in Landsberg am Lech wehren sich seit letzter Woche mit einem Boykott der Essenspakete gegen die Versorgung mit Sachleistungen. Am Donnerstag, 14. Juli fand eine Protestkundgebung mit ca. 100 BewohnerInnen vor dem Eingang des Lagers statt.

Language: 

Wir fordern die Verurteilung der Duisburger Polizei!!!

Presseerklärung vom 30. Juni 2005
AGIF - Föderation der ArbeiterimmigrantInnen aus der Türkei in Deutschland

Nachts gegen 03:00 Uhr wurden sechs jugendliche Migranten, die von einer Geburtstagsfeier zurückkamen, unter dem Vorwand einer Ausweiskontrolle von der Duisburger Polizei angehalten, brutal geschlagen und unter Gewahrsam genommen.

Language: 

Demonstration gegen die unmenschliche Auslegung des Zuwanderungsgesetzes

09. Juli 2005, 11°° Uhr, Rathaus, Nürnberg

Das Zuwanderungsgesetz hat unmenschliche Konsequenzen.

Deshalb kommt zur Demo, für Bleiberecht und Bewegungsfreiheit. Und
gegen Arbeitsverbot.

KARAWANE für die Rechte Der Flüchtlinge und MigrantInnen Gruppe
Nürnberg
(C/o DESI, Brückenstr. 23, 90419 Nürnberg)

Äthiopischer Kulturverein e.V.
Postfach 1016
90001 Nürnberg

Zu Beginn des Jahres trat das neue Zuwanderungsgesetzes mit seinen
vermeintlichen Verbesserungen für die Flüchtlinge in Kraft.

Language: 

Abschiebehaft abschaffen - In Ingelheim und überall!

Am Samstag, 16. Juli 2005 um 13:00Uhr
Beginn: Ingelheim - Bahnhofsvorplatz

Aufruf und aktuelle Infos

Language: 

Sachleistungen - endlich weg damit! Aktionstage 18.-21. Juni in München

Programm der Aktionstage - Aufruf - Sonderseite: Paketboykott

Samstag 11:00 Uhr: Auftaktkundgebung Emma-Ihrer-Str,
Dienstag 14 Uhr: Kundgebung/Aktion, Na Mahlzeit, Frau Stewens!Vor dem Bayerischen Sozialministerium.

Language: 

Togo - Appel a Manifester contre les deportations (fr/en/de)

Appel a Manifester
'
Suite a la prolongation du jeux de la dictature RPT a travers les mascarades electorales d´Avril, suivies de la degradation des violations des droits de l´homme, les persecutions, la chasse aux opposants,et l´etat de terreur impose au peuple togolais,
Face a la politique de deportation allemande et la preparation des deportations massive a travers des interwiew pour aboutir aux laisser passer,

Nous vous invitons tous a Stuttgart ,le 23 Juin 2005 a l´occasion de la conference des ministres de l´interieur allemands pour protester et exisger:

Language: 
Campaign: 

Flüchtlinge boykottieren Lebensmittelpakete

Kettenduldungen abschaffen - Bleiberecht durchsetzen!

Demonstration am 20. Mai um 17:30 vom Düsseldorfer Hauptbahnhof
Aufruf Farsi
Aufruf türkisch
Aufruf english
Aufruf deutsch
Am 20. Mai tragen wir zum zweiten Mal innerhalb zweier Monate und vor den Wahlen in NRW unseren Protest gegen staatlichen und nicht-staatlichen Rassismus auf die Strassen von Düsseldorf und verlangen von der NRW Regierung ein Bleiberecht und eine Persperktive für die hier ohne sicheren Aufenthalt lebenden Menschen. Wir protestieren gegen alle Formen sozialer Ausgrenzung und widersetzen uns den rasistischen Angriffen. Nicht mit uns!

Language: 

Pages

Subscribe to The Caravan RSS

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate