No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Veranstaltung Wuppertal - Revolutionäre und Individuen kann man töten, aber Ideen lassen sich nicht ermorden!

Monday, October 15, 2012 - 19:00 to 22:00

Veranstaltung , Film und Musik
Flyer als PDF-Datei
25. Todestag von Thomas Sankara
(*21. Dezember 1949 - † 15. Oktober 1987) -

Unser Erbe ist nicht zu vergessen!

Wir wollen an einen charismatischen Präsidenten Burkina Fasos erinnern:
Thomas Sankara - ein Visionär und politischer Vorreiter, mutig,
bescheiden, aufrecht. Ein absolut integerer Politiker, der Ziele
verfolgte, die sich gegen neokoloniale Abhängigkeit richteten. Deshalb musste er sterben, er wurde durch ein internationales Komplott ermordet.
Wir wollen an ihn erinnern und zeigen in einigen kurzen Beiträgen, welche echte Faszination er schon zu seinen Lebzeiten ausstrahlte. Er war und er ist ein Vorbild und eine Ikone des afrikanischen Befreiungskampfes. Er glaubte an das was er tat und wusste genau was er damit riskierte.

Dazu spielt Lopango Ya Bango aus Kongo.

Dies ist eine Veranstaltung von Kamite Umoja (eine Gruppe Menschen
aus verschiedenen Ländern Afrikas) in Kooperation mit Mosisa und Uhuru Movement.

Wir laden am Montag, 15.10.2012 um 19:00 Uhr zum Gedenken an den 25. Todestag von Thomas Sankara ein.

Die Veranstaltung findet im:

Replay Coffee
Alte Freiheit 26
42103 Wuppertal-Elberfeld

Veranstalter:

Afrika ist nicht arm, Afrika wurde arm gemacht.
Tel.: 0176-53 22 78 61
Email: umoja.kamite@gmx.de
http://www.facebook.com/umoja.kamite

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Porträts afrikanischer Revolutionäre:
http://zusammen-ev.de/images/stories/afrikamat./Afrika-Revolution%C3%A4r...

Broschüre zu Deutschlands Rolle in Afrika und zur Festung Europa
http://zusammen-ev.de/images/stories/afrikamat./Afrika-Brosch%C3%BCre-20...

Quelle ist die Seite des Vereins Zusammen e.V.:
http://zusammen-ev.de/index.php/antirassismus/92-50-jahre-unabhaengigkei...

Local group: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate