No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

VELBERT - FILMPREMIERE UND VERANSTALTUNG ZUR SITUATION VON FLÜCHTLINGEN

Thursday, October 27, 2011 - 19:00 to 22:00

Artikel vom 6.5.2010 aus dem Westen:
Flüchtlingsheim : Katastrophaler Zustand

Artikel vom 21.10.2011 aus dem Westen:
Diese Häuser sind nicht bewohnbar

Artikel vom 28.10.2011 aus dem Westen:
Flüchtlinge: „Es macht den Kopf kaputt“

"H wie Heim(at)" von Mehrandokht Feizi

Wann? Am Donnerstag, den 27. Oktober 2011 ab 19:00Uhr

Wo? Caritas-Haus, Friedrich-Ebert-Str. 228, 42549 Velbert

In Anwesenheit der iranischen Regisseurin wird der Film über ein Flüchtlingsheim in der Talstraße uraufgeführt. Im Anschluss an den ca. 40-minütigen Film wird Gelegenheit sein, mit der Filmemacherin zu sprechen. Es werden aber auch BewohnerInnen des Flüchtlingsheims Talstraße sowie ExpertInnen anwesend sein, um mit dem Publikum über die Lebenssituation von Asylsuchenden in Velbert und Umgebung zu diskutieren.

H wie Heim(at)
Dokumentation mit BewohnerInnen des Flüchtlingsheimes Talstraße 24, Velbert / NRW
ca 40 Minuten – BRD 2011

Das Flüchtlingsheim Talstraße 24 in Velbert / NRW. Gegen die unhaltbaren Zustände in diesem Heim gibt es immer wieder Proteste. Die Stadt Velbert verspricht ständig Verbesserungen – nur passiert ist bis heute nichts. Deshalb fordern HeimbewohnerInnen inzwischen die Schließung der Unterkunft. Im Mai 2010 fand ein öffentlicher Besuch der Talstraße statt. Die anwesenden LokalpolitikerInnen sahen dringenden Handlungsbedarf; verwaltungsintern werde mit Hochdruck gearbeitet, verlautete aus der Stadtverwaltung. Ein neues Konzept zur Unterbringung der Flüchtlinge wurde von der Verwaltung erarbeitet, welches u.a. eine Grundrenovierung der Talstraße vorsah. Passiert ist seitdem - mit Ausnahme einzelner Schönheitreparaturen - nichts. Für den 20. Oktober ist ein zweiter öffentlicher Besuch geplant. Neben den Medien werden auch LokalpolitikerInnen sowie Fachleute vor Ort sein und die Sammelunterkunft begutachten.

Die Regisseurin, Merandokht Feizi, ist Filmemacherin aus dem Iran. Nach ihrem Film- und Regie-Studium an der Sure-Kunsthochschule in Teheran verließ sie aus politischen Gründen ihre Heimat. 2007 führte sie ihre Flucht nach Deutschland. Sie lebt in der Velberter Nachbarstadt Wuppertal.

Weitere Informationen zum Flüchtlingsheim Talstraße Velbert finden Sie unter

Mit freundlichen Grüßen,

Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen
Ortsgruppen Wuppertal und Velbert

# # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # #

Kontakt:

KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen
c/o AZ Wuppertal, Markomannenstr. 3, 42105 Wuppertal
Telefon: 01578 65 46 336
E-Mail: wuppkarawane {ät] yahoo.de
Internet: http://thecaravan.org

Bankverbindung:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer: 4030780800
Bankleitzahl: 43060967
GLS Gemeinschaftsbank eG

# # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # #

Campaign: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate