No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Lasst uns den 100. Jahrestag des Internationalen Frauentags feiern

Tuesday, March 8, 2011 - 15:00 to 17:00

Lasst uns gemeinsam demonstrieren – mit Frauen aus Ägypten, Tunesien, Afghanistan, Deutschland, Kongo, Irak, Italien, Pakistan, Nigeria, aus dem Iran ... und… und… und...
http://thecaravan.org/files/caravan/frauen.pdf

Schon seit hundert Jahren erreichte der Kampf der Frauen gegen ihre Unterdrückung weltweit einen neuen Höhepunkt.
In den letzten hundert Jahren stärkten Frauen ihren Kampf gegen die staatliche und häusliche Gewalt!

Durch einen Jahrhunderte langen Kampf erzielten Frauen sehr bemerkenswerte theoretische und praktische Resultaten.
Durch Bemühungen der Frauen in den letzten hundert Jahren weltweit ist eine neue globale Frauenbewegung entstanden.
Doch die geschlechtliche Unterdrückung der Frauen ist immer noch in unterschiedlichen Formen weltweit zu sehen. Frauen haben das patriarchale System der Welt satt. Die Situation der Frauen in verschiedenen Ländern ist unterschiedlich, doch alle leiden unter Diskriminierung. Alle sind gefangener der patriarchalischen kapitalistischen System dieser Welt.
Iran und Afghanistan wurden durch den gegen Frauen gerichteten islamischen Regierungen zu Gefängnisse für Frauen. Aufgrund der islamischen Gesätze, die in diesen Ländern herrscht, zählen die Frauen dort als Halbmenschen und wurden zu Sklaven der Sklaven.

Der globale Frauenhandel ist heute ein Multi-Milliarden-Geschäft des Kapitalismus in den westlichen Ländern. Der hohe Profit, den dieser Markt abwirft, hat dazu geführt, dass der Handel und die Sexausbeute von Millionen junger Frauen und Teenagern sehr stark gestiegen sind und in ungeheurem Ausmaß betrieben wird.

Die Gewalt gegen Frauen steht in direkter Verbindung mit den dominanten patriarchalen Strukturen, die in der Welt herrschen. Hierzu zählen Steinigungen, Vergewaltigungen, Mord, Schläge und Drohungen, denen Frauen durch männliche Familienmitglieder im Namen von Kultur und Ehre, ausgesetzt sind. Auch Genitalverstümmelung und Zwangsheirat zählen zu den unterschiedlichen Formen der Gewalt und Unterdrückung gegen Frauen, die in der ganzen Welt – von Ost nach West - weitverbreitet ist.

Diese, und tausende anderen Formen von Unterdrückung sind es, unter denen Frauen leiden.

Die Wut und der Hass auf die dominanten patriarchalen Strukturen der Welt, sowie der Wunsch nach einer Welt ohne irgendeine Form von Unterdrückung und Ausbeute, sind die treibenden Kräfte der Frauenbewegung. Wir haben die Voraussetzungen für eine Welt ohne staatliche- und häusliche Gewalt - eine Welt mit Gesetzen, die im Interesse der Mehrheit der Weltbevölkerung liegen – und dafür sollten wir kämpfen!

Die Organisation der Frauen 8.März (Iran – Afghanistan) wird den 100. Internationalen Frauentag feiern und gedenken. Gemeinsam mit anderen Frauen aus unterschiedlichen Teilen der Welt werden wir durch die Bremer Innenstadt gehen. Schließen Sie sich an, um diesem Tag und unseren Anstrengungen im Kampf gegen das dominante patriarchale System die Aufmerksamkeit zu geben, die ihnen zusteht.
Zeit: 8 März 2011 Um16 Uhr Ort: Marktplatz Bremen
Organisation der Frauen 8.März (Iran - Afghanistan)
www.8mars.com 8mars.br@gmail

Local group: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate