No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Gedenken an Laye Conde und Oury Jalloh in Bremen

Mahnwache in Gedenken an Laye Conde

Zahlreiche Menschen versammelten sich am Sonntag den 9.1.10 am Sielwalleck um dem Tod von Laye Conde zu gedenken, der vor 5 Jahren unweit dieser Stelelle verhaftet und dann von einem mittels zwangweiser Brechmittelvergabe grausam umgebracht wurde. In einer beispiellosen Farce wurde dieser Polizeiartzt mit Verweis auf seine ärztliche Inkompetenz freigesprochen ( siehe http://thecaravan.org/node/1747 ). Der Bundesgerichtshof hat jetzt zu entscheiden, ob das Verfahren erneut aufgerollt wird.

Mahnwache in Gedenken an Laye Conde
Mahnwache in Gedenken an Laye Conde
Mahnwache in Gedenken an Laye Conde

Im Anschluss an die Kundgebung wurde im einige Meter entfernten Kommunikationszentrum Paradox in der Bernhardstr. 10-12 die Fotoausstellung des Umbruch Bildarchivs ( http://www.umbruch-bildarchiv.de/ ) zur Dokumentation des Flüchtlingswiderstandes für Aufklärung, Würde und Gerechtigkeit bzgl. Oury Jalloh, der in Dessau in einer Polizeizelle verbrannte. Dass es dabei überhaupt zu einem Prozess gegen beteiligte Polizeibeamte kam ist nur diesem energischen Widerstand zu verdanken. Aber auch dieser Prozess war eine Farce, auch hier wurden die Polizisten freigesprochen - manmgels an Beweisen, weil sich alle Polizeizeugen in bester Manier des Korpsgeistes abgesprochen hatten. Doch in diesem Fall hat gerade erst das BGH entschieden, dass der Fall neu verhandelt werden muss
http://thecaravan.org/taxonomy/term/28

Fotoausstellung in Gedenken an Oury Jalloh

Die Ausstellungseröffnung bot bei Kaffee und Kuchen eine gute Gelegenhaeit des Austausches und der Reflektion der Kampagnen gegen rassistische Polizeigewalt

Fotoausstellung in Gedenken an Oury Jalloh

Die Ausstellung kann bis auf weiteres im Paradox besucht werden.

Fotoausstellung in Gedenken an Oury Jalloh

Language: 
Campaign: 
Local group: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate