You are here

Veranstaltung zum Asylbewerberleistungsgesetz in Remscheid

Thursday, October 15, 2009 - 18:00 to 20:00

Im Dickicht der Sozialleistungen:
Was steht im Asylbewerberleistungsgesetz? Was steht mir als Flüchtling zu?

15.Oktober 2009 - 18.00
Jacobus-Haus Hackenberger Straße 6 in Remscheid-Lennep

Wenn schon deutsche Erwerbslose mit wenig Geld auskommen müssen, dann ist das Geld, das Flüchtlingen in Deutschland zugestanden wird, zum sterben zu viel und zum leben zu wenig. Die Leistungen von Geduldeten oder Flüchtlingen im Asylverfahren sind gegenüber dem ALG II noch mal um 30-40% abgesenkt. Da ein unterschiedlicher Aufenthaltsstatus unterschiedliche Leistungsansprüche mit sich bringt, scheint es oft völlig willkürlich, was jedeR einzelne bekommt. Dazu kommt, dass die Behörde manchmal statt Bargeld Gutscheine oder Sachleistungen ausgibt.

Viele Flüchtlinge und UnterstützerInnen blicken bei diesem Thema schon lange nicht mehr durch. Deshalb wollen wir uns schlau machen:

  • wer hat Anspruch auf wie viel Leistung?
  • wie muss ein korrekter Leistungsbescheid aussehen?
  • wie berechnet man einen Leistungsbescheid?
  • welche Leistungen /kann/ das Sozialamt gewähren; welche /muss/ sie gewähren?
  • was wird von den AsylbLG-Leistungen abgezogen, und auf welcher Rechtsgrundlage?
  • was kann ich tun, wenn das Sozialamt mir Einkünfte unterstellt, die ich nicht habe?
  • darf das Sozialamt mich sanktionieren, wenn ich(angeblich) nicht bei der Abschiebung mitwirke?
  • wer bezahlt eigentlich die Leistungen?
  • wie kommen eigentlich die hohen Mietkosten zustande, und wer hat ein Interesse daran?

Diese und weitere Fragen kann uns Claudius Voigt von der GGUA
(Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V.) aus Münster beantworten.

Die Infoveranstaltung für Flüchtlinge, Unterstützer und Beraterinnen findet am *Montag, *dem* 15.Oktober 2009 *um* 18.00 *im Jacobus-Haus der Gemeinde Heilig Kreuz an der Hackenberger Straße 6 in Remscheid-Lennep statt.

Local group: