No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

kandolo's blog

Redebeiträge - Demonstration am 1.April in Dessau

# Redebeitrag der Plataforma Berlin
## Redebeitrag der Antirassistischen Initiative Berlin

Redebeitrag der Plataforma Berlin

Die Macht ernährt sich von Angst. Ohne die Dämonen, die sie hervorbringt, würde sie die Quelle ihrer Rechtfertigung, ihrer Straflosigkeit und ihres Reichtums verlieren. [...] Die Angst verwirrt und weicht ab. Ohne die Dienste, die die Macht bietet, würde das, was offensichtlich ist, tatsächlich offensichtlich: in Wirklichkeit schaut die Macht sich selbst im Spiegel an und erschreckt uns mit Geschichten über das, was sie da sieht.

Language: 

Die neuesten Entwicklungen aus Dessau - Die Vertuschung geht weiter

Berlin, 31.03.2006

In den wenigen Tagen vor der bundesweiten Demonstration in Dessau für Aufklärung, Gerechtigkeit, Entschädigung im Mordfall von Oury Jalloh sind wir wiederholt mit der traurigen Wirklichkeit des institutionellen Rassismus und den Versuchen konfrontiert, dies zu vertuschen.
Zum einem haben wir gestern die Information von einer Journalistin und einem Menschen aus Dessau bestätigt bekommen, dass es jetzt entschieden worden ist: die Nebenklage der Eltern Oury Jallohs wurde abgelehnt. Nach wie vor bezweifeln sie, ob die Eltern tatsächlich die Eltern sind. Das, obwohl die verkohlte Leichnam von Oury Jalloh schon im März letztes Jahres zurück an die Eltern im Zusammenarbeit mit der Botschaft von Guinea geschickt worden ist.

Language: 

Razzia im Ausreisezentrum Fürth

Kühlschränke und Fernseher geraubt
Menschenwürde verletzt
Insassen berichten

Heute, am 27.März 2006 kam es im Ausreisezentrum Fürth zu einer Razzia. In Begleitung von 2 normalen und ca. 5-10 USK-Polizisten überfielen heute die Herren Mönchhoff und Meissner von der Regierung Mittelfranken und der ihr untergeordneten zentralen Rückführungsstelle die Bewohner des Ausreisezentrums in der Hafenstrasse Fürth.

Language: 

Pressemitteilung zur Oury Jalloh-Demo am 01. April 2006

Pressemitteilung des Dessauer Bündnisses gegen Rechtsextremismus
zur Oury Jalloh-Demo am 01. April 2006

Ein Mensch verbrennt in Dessauer Polizeigewahrsam!
Was passierte genau am 07. Januar 2005?
Mangelnde Aufklärung führt dazu, dass von Mord gesprochen wird!

Wir unterstützen die Forderung der Demonstration am 01. April 2006 in Dessau nach Aufklärung der schrecklichen Geschehnisse und der Eröffnung des Hauptverfahrens durch das zuständige Landgericht.

Language: 

Pressemitteilung - Initiativkreis „Bleiberecht für Familie Erkil“

Initiativkreis „Bleiberecht für Familie Erkil“
Kontakt: Duisburger Bündnis gegen Sozialabbau, c/o Patricia Rohrbach,
Kaiser-Friedrichstr.142, 47169 Duisburg,
Email: info (ät) jlwesel.de; Internet: Junge Linke Wesel

Pressemitteilung vom 25.3.06

Härtefallkommission empfiehlt Prüfung auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis
Solidaritätsfest für Familie Erkil am 9. April in Wesel

Language: 

Stoppt den Terror in Ankara

AvEG-KON - Konföderation der unterdrückten Immigranten in Europa
Presseerklärung vom 06.03. 2006 (download Presserklärung in türkisch)

Wir protestieren gegen den Terror in Ankara!

Am 6. März haben in Ankara Sondereinheiten der türkischen Polizei um 5.30 Morgens die Wohnungen von Mitarbeitern der Sozialistischen Plattform der Unterdrückten (ESP) und der Sozialistischen Jugendvereine durchsucht. Dabei wurden zehn Mitglieder der ESP und zahlreiche Aktivisten der Sozialistischen Jugendvereine verhaftet.

Language: 

GEGEN RASSISTISCHE STAATSGEWALT, VERTUSCHUNG UND STRAFLOSIGKEIT

OURY JALLOH: MORD IN DER POLIZEIZELLE
Bundesweite Demo am 1. April 2006 in Dessau für

Language: 
Campaign: 

Preis für Zivilcourage für VOICE Aktivisten in Jena

Laudatio für Bensaid Lahouari alias Karim Kebir und Ahmed Sameer
von The VOICE Refugee Forum in Jena

Der diesjährige Jenaer Preis für Zivilcourage wird an zwei Aktivisten von The VOICE Refugee Forum, Bensaid Lahouari alias Karim Kebir aus Algerien und Ahmed Sameer aus Palästina, für ihren zivilen Ungehorsam gegen das Residenzpflichtgesetz für Asylbewerber verliehen. Die Preisverleihung findet am 21. Februar 2006, um 17.00Uhr, in der Rathausdiele statt.

Language: 

Statement of 61 detainees at Harmondsworth

seventh asylum seeker to die at his own hands in a UK detention centre (see below)
Bereket Yohannes, a 26 year-old-man from Eritrea, was found hanged in the showers in Hamondsworth detention centre near London at around 5.25 last Thursday the 19th January 2006.

detainees in hunger strike
61 detainees currently detained in Harmondsworth signed a joint statement on Friday 20th January with ten demands concerning conditions at Harmondsworth; some have been refusing food, which they say they will continue until their demands are met.

Language: 

Berichte aus Tanger, Marokko

Die folgenden zwei Berichte sind Übersetzungen aus dem Spanischen über die Situation von Flüchtlingen um Ceuta und Melilla und in Marokko

Wiedereröffnung des Militärlagers Nador für die Verhaftung von Einwanderern

Etwa zweihundert Einwanderer, die Hälfte aus der Subsahara kommend (Elfenbeinküste, Kongo, Niger, Gambia, Kamerun) und die anderen aus Pakistan und Bangladesh werden unter unmenschlichen Bedingungen im Militärlager Nador gefangengehalten. Einige von ihnen sind seit zwei Wochen dort. Eine der Gruppen, die von den andauernden Razzien in den Wäldern rund um Melilla betroffen ist, hat viele Schwerverletzte. Viele von Ihnen haben gebrochene Beine.

Language: 

Pages

Subscribe to RSS - kandolo's blog

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate