No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

admin's blog

Jugendliche Flüchtlinge haben es satt, dass das Bleiberecht erneut aufgeschoben wird

Jugendliche ohne Grenzen http://www.hier.geblieben.net

Garmisch-Partenkirchen, den 05.05.2006

Presseerklärung zur Flüchtlingskonferenz in Garmisch

Jugendliche Flüchtlinge haben es satt, dass das Bleiberecht erneut aufgeschoben wird

100 geduldete jugendliche Flüchtlinge aus 11 verschiedenen Bundesländern treffen sich vom 3. bis 6. Mai parallel zur Innenministerkonferenz zu einer Gegenkonferenz in der Jugendherberge Garmisch-Partenkirchen.

Language: 

Hungerstreik in der Abschiebehaftanstalt Eisenhüttenstadt

PRESSEMITTEILUNG

HUNGERSTREIK IN DER ABSCHIEBEHAFTANSTALT EISENHÜTTENSTADT (Brandenburg)

English // Francais

Am Samstag den 29. April 2006 habe ich, Collivan Sow, geboren in Kamerun und seit drei Jahren in der Bundesrepublik Deutschland, einen Hungerstreik in der Abschiebehaftanstalt Eisenhüttenstadt begonnen.

Language: 

Wir steigen der Lagerleitung auf das Dach – Abschiebelager Bramsche-Hesepe schließen!!

Pressemitteilung aus Bramsche-Hesepe vom 2. Mai 2006

In den frühen Morgenstunden des 2. Mai wurden die Dächer der Behörden des Abschiebelagers in Bramsche-Hesepe von einer Gruppe AktivistInnen besetzt. Mit dieser Aktion sollte die Forderung nach Schließung des Lagers unterstrichen werden, die seit Bestehen des Lagers sowohl von BewohnerInnen als auch von UnterstützerInnen immer wieder erhoben wird. Pressemitteilung zum Download

Language: 

Das Leben einer ugandischen Oppositionellen ist durch Abschiebung bedroht!

Update: Die Abschiebung hätte am Dienstag (25.4.),um 15.10 von Frankfurt aus mit Egyptair stattfinden sollen, aber die Abschiebung ist zum Glück wegen angeblich fehlender Ugandischer Einreisepapiere gescheitert. Die ägyptische Besatzung hat sie nicht mitgenommen. Nun haben wir noch etwas Zeit gewonnen...
_________________________________________________________________________________

Nach dem Willen der deutschen Behörden soll die ugandische Oppositionelle Regina Kiwanuka, die seit 2001 im Exil in Deutschland lebt, am Dienstag, den 25. April nach Uganda abgeschoben werden.

Language: 

Belgien : Welle von Kirchenbesetzungen durch "Sans Papiers" Updated!

Update: Ausweitung der Besetzungen und Hungerstreiks in Belgien durch "Sans-Papiers"

Die Bewegung der "Sans papiers weitet sich mit neuen Kirchen- Moscheen- und Ämterbesetzungen in Belgien weiter aus. Dabei sind die Hungerstreikenden und BesetzerInnen nur die "Spitze des Eisbergs", die mutigsten der offiziell 125.000, tatsächlich wohl mehr 200.000 ? 300.000 Menschen ohne Papiere in Belgien. Für den 1. Mai werden die zum Grossteil in der "UDEP" (Union pour la Defense des Sans papiers, http://udep.blogspirit.com) massiv an lokalen Demonstartionen und Aktionen teilnehmen.

Language: 

Gran Manifestación el primero de abril en Dessau

Oury Jalloh: Asesinato en la estación de policía
Partida desde Berlin> 10:15 Alexander Platz

¿Puede quemarse una persona a si misma, estando atada de pies y manos?

¿Cómo es posible que una persona se queme justamente en una celda de la tan llamada “Estación policial de seguridad” y tras un ano permanezcan sin aclaración las circunstancias de su muerte?

¿Cómo que los policías de turno bajaron el tono de la conexión acústica?

Language: 

2.3.06 - Demo gegen das Abschiebelager Bramsche-Hesepe

Die Bewohner/innen des Abschiebelagers Bramsche-Hesepe haben einen offenen Brief verfasst.
Offener Brief zum Download
Bericht von der Demo
Dieser Brief wurde von rund 180 (!) Lagerbewohner/innen unterschrieben. Einmal mehr wird dabei die Situation im Lager einer detaillierten Kritik unterzogen: es geht um die Ernährungssituation (und somit das hundsmiserable Kantinenessen), um medizinische Versorgung, um Schule & Bildung, um Übersetzungen, um die mit Drogenkonsum verknüpften Schwierigkeiten im zusammenleben, um die allgemeine Wohnsituation und um sanitäre anlagen. es werden zu sämtlichen dieser punkte konkrete Forderungen gestellt, grundsätzlich geht‘s jedoch um dezentrale Unterbringung.

Language: 

Komi Anani Adzrakous Wiederstand in Abschiebehaft

Komi Anani Adzrakou dachte, er hätte seinen großen Tag. Für heute war der togoische Asylbewerber vom Verwaltungsgericht in Schwerin vorgeladen worden. In eigener Sache. Was den meisten Menschen ein zumindest lästiger Termin wäre, war für ihn die Chance, endlich sein Aufenthaltsrecht in Deutschland durchzusetzen. So dachte er wenigstens. Vor zwei Jahren hatte er Widerspruch gegen die Ablehnung seines Asylantrages eingelegt und heute, am 16. Januar 2006, sollte darüber verhandelt werden. Anani war zuversichtlich. Die Lage in Togo war chaotisch, das müsste das Gericht doch anerkennen, glaubte er.

Language: 
Campaign: 

Stoppt die Abschiebung von Shrestha Gopal

Der Kassenwart des Internationalist Nepalese Solidarity Forum INSOF, Shresta Gopal, wurde von der Ausländerbehörde Gütersloh verhaftet und befindet sichj derzeit im Abschiebegefängnis Büren. Die Abschiebung soll in wenigen Tagen erfolgen!

Protestbrief an die Ausländerbehörde zum Download
Erklärung des INSOF zu Shresta Gopal (English)

Language: 

Support Akubuo in his marathon trial

We are calling to witness the first session of the marathon trial which is hold against the Caravan- and Nolager-activist Akubuo Chukwudi. The court case takes place on Tuesday, 15th of November at 10 a.m., Amtsgericht Parchim, Saal 2 (Moltkeplatz 2).

Aufruf auf deutsch / Call in English

Language: 

Pages

Subscribe to RSS - admin's blog

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate